t27.jpg
Freiwillige  Feuerwehr

Mistelbach

In diesem Zusammenhang wird auf die Bestimmungen
des seit 4. Jänner 2010 in Kraft befindlichen
Pyrotechnikgesetzes 2010 aufmerksam gemacht:

Feuerwerkskörper der Kategorie F1 (Klasse I)
unterliegen keiner Beschränkung hinsichtlich
Besitz
und Verwendung,die Personen müssen
allerdings das zwölfte Lebensjahr vollendet haben.

 

Ausnahme: Die Feuerwerkskörper dürfen
innerhalb und in unmittelbarer Nähe größerer
Menschenansammlungen, sowie in unmittelbarer
Nähe von Kirchen, Krankenanstalten,

Gotteshäusern, Alters- und Erholungsheimen
sowie Tierheimen und Tiergärten nicht
verwendet werden.
_______________________________________________

Feuerwerkskörper der Kategorie F2 (Klasse II)
dürfen Personen unter 16 Jahren nicht
überlassen und von diesen
weder besessen noch verwendet werden.

Die Verwendung von Feuerwerkskörpern
der Kategorie F2 (Klasse II) ist
im Ortsgebiet
verboten, jedoch kann der
Bürgermeister mit Verordnung bestimmte
Teile des Ortsgebietes
von diesem
Verbot ausnehmen.


Ebenso dürfen pyrotechnische Gegenstände
der Kategorie F2 (Klasse II) innerhalb oder
in unmittelbarer Nähe einer größeren Menschen-
ansammlung sowie in unmittelbarer

Nähe von Kirchen, Krankenanstalten,
Gotteshäusern, Alters- und Erholungsheimen
sowie
Tierheimen und Tiergärten nicht
verwendet werden (dies gilt auch außerhalb
des Ortsgebietes).

Besitz und Verwendung von pyrotechnischen
Gegenständen, die keine Bezeichnung,
Kategorien- bzw.
Klassenzugehörigkeit, keine Gebrauchsanweisung in
deutscher Sprache
und keine Abgabenbeschränkungen
(Alter) enthalten, sind verboten.
______________________________________________
 
Besitz und Verwendung von pyrotechnischen
Gegenständen der Kategorie F3 (Klasse III)

und Kategorie F4 (Klasse IV) sind nur auf Grund
einer besonderen Bewilligung (Bescheid

der Bundespolizei- bzw. Bezirksverwaltungsbehörde)
zulässig.

Jede widmungswidrige Verwendung
von Feuerwerkskörpern und losen
pyrotechnischen Gegenständen ist verboten.
Wer gegen die Bestimmungen des Pyrotechnikgesetzes
verstößt, begeht eine
Verwaltungsübertretung und ist
mit einer Geldstrafe bis 10.000 Euro oder mit

Arrest bis sechs Wochen zu bestrafen.



 TÜV AUSTRIA Checkliste
„Sicheres Feuerwerk –
Sicherer Silvester“

  •  Gebrauchsanweisung gut durchlesen

  • Auf Mängel (Beschädigungen) überprüfen

  • Auf korrekte Kennzeichnung achten (Hersteller, Bezeichnung,
    Name und Typ, Altersgrenze,Kategorie, Gebrauchsanweisung
    in deutscher Sprache, Nettoexplosivstoffmasse und
    CE-Kennzeichnung

  • Korrekt lagern (kühl und trocken, fern von Zündquellen)

    Geeigneten Ort aussuchen (im Freien, keine Menschen-
    ansammlungen, 35 m Abstand)


  • Keine Stromleitungen, Bäume, brennbare Gegenstände
    in der Nähe

  • Fenster und Türen umstehender Gebäude geschlossen

  • Eimer Wasser zum Löschen bereit stellen

  • Telefonnummer von Feuerwehr 122 und
    Rettung 144 griffbereit

  • Handy griffbereit, Akkus geladen?

  • Standsichere Vorrichtung für Rakete vorhanden

    Rakete nicht in den Schnee/ in die Erde stecken

  • Sichere Kleidung anziehen

  • Sturmfeuerzeug/ spezielle Zündhölzer vorhanden

  • Von der Seite mit ausgestrecktem Arm anzünden.


Abschnittsleistungsbewerbe in Hüttendorf

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Wettkampfteilnehmern zu
ihrem großartigen

4. Platz in Bronze und

1. Platz in Silber

bei den Abschnittsfeuerwehrwettkämpfen des Abschnittes
Mistelbach
in Hüttendorf. Tolle Leistung vom gesamten Team!


 

Bitte Vormerken! Oktoberfest der FF Mistelbach!


 


Einsätze NÖ
 
Einsätze im Bezirk 
 
Wetterwarnungen NÖ

    

 

Notrufnummern in Österreich

112 - Euro - Notruf
122 - Feuerwehr
133 - Polizei
144 - Rettung

 Was ist geschehen?
 Wo ist es geschehen?
 Wer meldet?

 

Login Form

Go to top