t7.jpg
Freiwillige  Feuerwehr

Mistelbach

Eine Feuersirene wird im Rathausturm
montiert und die Vorarbeiten des
damals
neuen Zeughauses, welches
im Jahre 1930 eingeweiht
werden kann, beginnen. 



  Ende und Neubeginn

Im Jahre 1939 wurde die Freiwillige
Feuerwehr aufgelöst und
     in die Feuerschutzpolizei eingegliedert.

Da es Vereine nicht mehr gab,
sondern nur mehr autoritär gelenkte
Organisationen, war
auch die Wahl
von Organen der Feuerwehr
entbehrlich geworden.

Den  Feuerwehrhauptmann
ersetzte
ein “Wehrführer”, dem ein “Führerrat”
  zur Seite stand.

Da alles Österreichische
beseitigt werden
musste, trat am 27.
Oktober 1939 das Deutsche Feuerwehr-
gesetz  in Kraft.

Dienstverpflichtete Männer und Frauen
mussten die Lücken schließen,
welche durch
Einberufungen von
Feuerwehrmännern an die Front
entstanden waren. Große Hilfe leistete
dabei ein 1939 neu angeschafftes
Löschfahrzeug Mercedes LF  8.

In den ersten Apriltagen
des Jahres 1945
musste dieses Fahrzeug auf Befehl
evakuiert werden.
 Am 14. April 1945
standen nach einem
Tieffliegerangriff sechs Häuser in
der Waldstraße  in Flammen. Mit dem
verbliebenen alten Löschfahrzeug und
dem auf einem Handwagen heran-
geschafften zweiten
Aggregat konnten
in stundenlangem Einsatz mit Unterstützung
  von freiwilligen Helfern die
brennenden
Objekte gelöscht
werden.

Abschnittsleistungsbewerbe in Hüttendorf

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Wettkampfteilnehmern zu
ihrem großartigen

4. Platz in Bronze und

1. Platz in Silber

bei den Abschnittsfeuerwehrwettkämpfen des Abschnittes
Mistelbach
in Hüttendorf. Tolle Leistung vom gesamten Team!


 

Bitte Vormerken! Oktoberfest der FF Mistelbach!


 


Einsätze NÖ
 
Einsätze im Bezirk 
 
Wetterwarnungen NÖ

    

 

Notrufnummern in Österreich

112 - Euro - Notruf
122 - Feuerwehr
133 - Polizei
144 - Rettung

 Was ist geschehen?
 Wo ist es geschehen?
 Wer meldet?

 

Login Form

Go to top